Komm’se rein! { Ein Kinderzimmer } – Die klitzekleine Roomtour

Roomtour

Das erste Mal drehst du so richtig du durch, als dir der Mann deines Lebens einen Antrag macht. Die Transformation vom Frollein zum Brautmonster passiert keine 48 Stunden später, als dir das erste Hochzeitsmagazin in die Hände flattert. Ihr braucht plötzlich nun nicht mehr nur Einladungskarten, Kirche, Ringe, Strauss, Raum, Kleid und das solide Buffet, sondern eine meterlange Candybar, unglaublich teure Schuhe, einen Photobooth, Kartenrohlinge aus den USA, Blumen ohne Ende, den besten Caterer der Stadt, eine Burg und nicht ein, sondern DAS Kleid.

Das zweite Mal, als du einige Zeit später einen positiven Test in den Händen hälst. Die erste Zeit kannst du dich noch zurückhalten, doch mit der 13ten Woche fällt der Startschuss für die Kinderzimmerplanung.

Die Farbwahl ist schnell getroffen und nach einiger Überredungskunst vom Gatten hast du auch das Gefühl, dass es nicht unbedingt die Wickelkommode für 800.- Piepen sein muss, sondern das es die vom Schweden auch ganz wunderbar tut.

Einige auserlesene Möbelstücke müssen es aber dann doch sein. Ganz besonders hängt dein Herz an den Vitra Panton Junior Chairs, auf denen du den Nachwuchs schon mit seinem besten Kumpel sitzen siehst.

roomtour-19

Die Fatboy Edison the Petit 2.0, die nicht nur schön aussieht,

roomtour-24

sondern euch auch später mehr als gute Dienste leistet, weil sie dreistufig dimmbar ist und somit das perfekte Schlaflicht für den Neuen liefert. Nach und nach ziehen ausgewählte Dinge in das neue Lieblingszimmer ein, in der Hoffnung, dass es dem neuen Mitbewohner gefallen wird.

Paul Zimmer-20-2

roomtour_2

Paul Zimmer-17-2

roomtour_3

roomtour-32

roomtour_1

Natürlich entgeht dir neben Einrichtung & Co. nicht, was es an unfassbar schöner Kleidung für das klitzekleine Abbild *war schon auf dem Ultraschallbild klar des Mannes gibt.

An den beiden weltschönsten Stramplern von der Winter Water Factory aus Brooklyn kommst du einfach nicht vorbei.

roomtour-39

roomtour-38

Der Name kommt übrigens daher, dass die beiden Gründerinnen – Stefanie und ihre Schwester – als sie noch klitzekleine Frolleins waren, Schnee vom Balkon ernteten, ihn in großen Eimern schmolzen, und versuchten (ohne Erfolg) das Produkt an ihre Eltern als feinstes „Winterwasser“ zu verkaufen. Nicht nur deswegen wurdest du schwach. Darin lassen sich mit Sicherheit ganze Sonntage mehr als bequem verbringen. *hat sich bestätigt Die feine Decke hüpft ganz automatisch in dein virtuelles  Einkaufstäschen.

roomtour-34

Ab und zu schaut auch mal der Eames House Bird vorbei und schaut nach, ob alles mit rechten Dingen zugeht, aber eigentlich wohnt der hübsche Kerl im Wohnzimmer.

roomtour-26

Das ein oder andere Bild ( snug.abc Poster ) sucht noch das perfekte Plätzchen und ein Tisch fehlt auch noch, aber ein klitzekleinwenig Mitspracherecht möchtest du dem neuen Mitarbeiter ja dann doch gewähren, wenn er denn da ist.

♥ Dani

*Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt

 

Mehr Kinderzimmernspirationen & Co findest du auf meinem Pinterestboard: *klick
Panton Stühle, Eames House Bird, Fat Boy Lampe, Snug ABC Poster_Connox
Die weltschönsten Strampler von der Winter Water Factory findest du *hier oder *hier.
Fotos_Herr K.

ACH!

Heissa, 400(!) Lose waren dieses Mal im Topf, einen allerdicksten Knutschi dafür!
Die glücklichen Gewinnerinnen der beiden signierten Törtchenzeit-Bücher sind:

1. Maarikami vom Blog LiiviundLiivi

2. Birte (ohne Blog) *du hast bereits e-Mail Post

Bitte schickt mir Eure Adressen über das Kontaktformular, damit die Bücher ganz schnell zu Euch kommen können.