Komm’se rein! { Ein Kinderzimmer } – Die klitzekleine Roomtour

Roomtour

Das erste Mal drehst du so richtig du durch, als dir der Mann deines Lebens einen Antrag macht. Die Transformation vom Frollein zum Brautmonster passiert keine 48 Stunden später, als dir das erste Hochzeitsmagazin in die Hände flattert. Ihr braucht plötzlich nun nicht mehr nur Einladungskarten, Kirche, Ringe, Strauss, Raum, Kleid und das solide Buffet, sondern eine meterlange Candybar, unglaublich teure Schuhe, einen Photobooth, Kartenrohlinge aus den USA, Blumen ohne Ende, den besten Caterer der Stadt, eine Burg und nicht ein, sondern DAS Kleid.

Das zweite Mal, als du einige Zeit später einen positiven Test in den Händen hälst. Die erste Zeit kannst du dich noch zurückhalten, doch mit der 13ten Woche fällt der Startschuss für die Kinderzimmerplanung.

Die Farbwahl ist schnell getroffen und nach einiger Überredungskunst vom Gatten hast du auch das Gefühl, dass es nicht unbedingt die Wickelkommode für 800.- Piepen sein muss, sondern das es die vom Schweden auch ganz wunderbar tut.

Einige auserlesene Möbelstücke müssen es aber dann doch sein. Ganz besonders hängt dein Herz an den Vitra Panton Junior Chairs, auf denen du den Nachwuchs schon mit seinem besten Kumpel sitzen siehst.

roomtour-19

Die Fatboy Edison the Petit 2.0, die nicht nur schön aussieht,

roomtour-24

sondern euch auch später mehr als gute Dienste leistet, weil sie dreistufig dimmbar ist und somit das perfekte Schlaflicht für den Neuen liefert. Nach und nach ziehen ausgewählte Dinge in das neue Lieblingszimmer ein, in der Hoffnung, dass es dem neuen Mitbewohner gefallen wird.

Paul Zimmer-20-2

roomtour_2

Paul Zimmer-17-2

roomtour_3

roomtour-32

roomtour_1

Natürlich entgeht dir neben Einrichtung & Co. nicht, was es an unfassbar schöner Kleidung für das klitzekleine Abbild *war schon auf dem Ultraschallbild klar des Mannes gibt.

An den beiden weltschönsten Stramplern von der Winter Water Factory aus Brooklyn kommst du einfach nicht vorbei.

roomtour-39

roomtour-38

Der Name kommt übrigens daher, dass die beiden Gründerinnen – Stefanie und ihre Schwester – als sie noch klitzekleine Frolleins waren, Schnee vom Balkon ernteten, ihn in großen Eimern schmolzen, und versuchten (ohne Erfolg) das Produkt an ihre Eltern als feinstes „Winterwasser“ zu verkaufen. Nicht nur deswegen wurdest du schwach. Darin lassen sich mit Sicherheit ganze Sonntage mehr als bequem verbringen. *hat sich bestätigt Die feine Decke hüpft ganz automatisch in dein virtuelles  Einkaufstäschen.

roomtour-34

Ab und zu schaut auch mal der Eames House Bird vorbei und schaut nach, ob alles mit rechten Dingen zugeht, aber eigentlich wohnt der hübsche Kerl im Wohnzimmer.

roomtour-26

Das ein oder andere Bild ( snug.abc Poster ) sucht noch das perfekte Plätzchen und ein Tisch fehlt auch noch, aber ein klitzekleinwenig Mitspracherecht möchtest du dem neuen Mitarbeiter ja dann doch gewähren, wenn er denn da ist.

♥ Dani

*Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt

 

Mehr Kinderzimmernspirationen & Co findest du auf meinem Pinterestboard: *klick
Panton Stühle, Eames House Bird, Fat Boy Lampe, Snug ABC Poster_Connox
Die weltschönsten Strampler von der Winter Water Factory findest du *hier oder *hier.
Fotos_Herr K.

ACH!

Heissa, 400(!) Lose waren dieses Mal im Topf, einen allerdicksten Knutschi dafür!
Die glücklichen Gewinnerinnen der beiden signierten Törtchenzeit-Bücher sind:

1. Maarikami vom Blog LiiviundLiivi

2. Birte (ohne Blog) *du hast bereits e-Mail Post

Bitte schickt mir Eure Adressen über das Kontaktformular, damit die Bücher ganz schnell zu Euch kommen können.

Advertisements

{ Hereinspaziert! } Neues muss her – Ein klitzekleiner Einblick.

Neues muss her

Wenn man sich neun Monate in Elternzeit befindet, dann hat man trotz Pekip, Schwimmkurs und Krabbelgruppe sehr, SEHR viel Zeit die eigenen vier Wände zu betrachten. Ganz besonders in den ersten drei Monaten verharrt man Stunden – mit Pausen – bewegungslos auf ein und der gleichen Stelle. Meist um den Neuankömmling mit Flüssignahrung zu versorgen, welcher Sekunden danach oder währenddessen selig in den eigenen Armen einschläft. Die Prozedur kann je nach Trinkverhalten auch mal drei Stündchen dauern. Tatsache. So starrst du vor dich hin. Die Flimmerkiste lässt du selbstverständlich aus, weil sich das nicht gehört. Hast du so gehört. Und somit gibt es nur noch die Wand und dich.

Spätestens, wenn sich eine Mulde in der Couch abzeichnet die deinem Hintern ähnelt, wird es höchste Eisenbahn die Wand neu zu gestalten. Dein Taschengeld wird von nun an nicht mehr in Klamotten und Schminke, sondern in die Wand investiert. Jedes Mal, wenn der Postbote klingelt und ein neues Väschen oder ein Bild vorbeibringt, kannst du kaum erwarten es dort zu positionieren.

Der kleine Mensch wird größer und dir gefällt das irgendwie ganz gut mit dem neuen Kram. So gut, dass jetzt auch andere Ecken des Hauses aufgehübscht werden sollen. Irgendwie schaffst du es den Mann anzustecken, denn er findet es offensichtlich ebenfalls ganz nett mit dem frischen Wind. Die Sache kommt ins Rollen.

Der Normann Copenhagen Block Beistellwagen von hier *klick verzückt dich ganz besonders. Auf ihm findet ganz klassisch deine Lieblingsteekanne Platz

Normann Copenhagen

oder auch deine aktuell favorisierten Dekorationsgegenstände

connox-18_b

connox-33

und natürlich das frisch eroberte Porzellan.

connox-25

connox-24

Ein Multitalent, das sich somit auf allen drei Etagen des Hauses wohl fühlt.

Für die Stühle ist der Mann dann ganz allein verantwortlich. Du nickst nur ab und kannst dein Glück kaum fassen. Die Farbwahl fällt auf ein zeitloses Weiß.

connox-12

connox-13

Beim Anblick der Eames Plastic Side Chairs DSW bekommst du fast Kammerflimmern, so hübsch sind sie.

connox-11

connox-26

Die vier Designklassiker schmiegen sich in Perfektion an den Esstisch. Irgendwie wirkt der Raum dadurch viel größer.

Manchmal entführst du einen und kuschelst dich mit ein paar Büchern in ein stilles Eckchen.

connox-21_b

connox-19

Ab dem sechsten Monat nach der Ankunft des neuen Mitarbeiters ist das auch wieder möglich. Versprochen!

Irgendwann schiebt euch der Neue den Riegel vor. Das Budget muss jetzt erstmal wieder in ihn investiert werden. Heimlich drucken der Gatte und du euer nächstes Objekt der Begierde aus und rahmt es ein.

connox-28

Wenn der Kollege es nur oft genug sieht, dann kommt er ja vielleicht auf die Idee, dass ihr dieses hübsche Möbelstück UNBEDINGT benötigt. Unterschwellige Werbung und so. Darin könnte ich man ihn auch ganz wunderbar in den Schlaf schaukeln. Natürlich braucht ihr den Eames RAR nur deswegen. *hüstel

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

♥ Dani

ACH!

Ganz wichtig. Die glücklichen Gewinner der wunderschönen Babyssimo-Verlosung sind:

1. Preis Madame Flavoursome vom Blog madameflavoursome.wordpress.com
2. Preis Nora / tarteauxframboises (ohne Blog)
3. Preis Edda von The bird’s new nest

Bitte schickt mir eure Adresse über das Kontaktformular, damit die schönen Dinge ganz schnell zu euch eilen können.

PS: Haltet Euch den 08. März 2014 frei! Vielleicht sehen wir uns ja in der Villa Smilla. Anja von ButikSofie und ich wälzen schon sehr fleißig unsere Rezeptbüchlein, denn wir dürfen dort einen Sweet Table bestücken. Kommt vorbei, wir freuen uns schon sehr auf Euch!

Am 08. März 2014 in der Villa Smilla

Fotos_Herr K.

Beistellwagen und Stühle _Connox 
Ein Shop mit SOOO gefährlich-schönen Dingen.
 Rüberhüpfen auf eigene Gefahr:  *klick

Bravissimo! Ein überaus feines { Give Away } von Babyssimo.

Babyssimo Give Away - YAY

Manchmal und immer wieder träume ich von dem klitzeklein(en) Café. Die weiße Stoffmarkise mit Wellenkante flattert im Sommerwind. Die Holztische sind mit kleinen Blumenvasen geschmückt und im alten Regal links an der Wand stehen die schönsten Glasbonbonieren, randvoll mit frisch gebackenen Keksen. Auf der Theke thront eine Etagére mit hausgemachten Cupcakes und die Luft ist geschwängert von herrlichem Kuchenduft. Alle Plätze sind stets besetzt von gerne wiederkehrenden Gästen. Das gut gelaunte Stimmengewirr wird untermalt von dem Geräusch der Kaffeemühle und dem Aufschäumen der Milch für den perfekten Cappuccino. Mittendrin Frollein Törtchenzeit & ich. Mit Dutt und Schürzchen versehen und allezeit um das Wohl der Gäste bemüht. Hach.

Ich bewundere Menschen, die den Mut besitzen diese fabelhaften Flausen im Kopf zu realisieren und den Schritt zu wagen. Olivia zum Beispiel. Sie und ihr Mann haben 2010 eine 6-monatige berufliche Auszeit genommen und sind um die Welt gereist. Das allein finde ich schon sehr großartig. Olivia war zudem in sehr glücklichen Umständen mit ihrem ersten Sohn und schaute sich dementsprechend nach wunderschönen Dingen für den Nachwuchs um. Sie lernte interessante Leute kennen, die Produkte mit viel Liebe zum Detail entwerfen und herstellen. Unser Glück.

Die Reise und die Geburt ihres Kindes waren wohl letztendlich der Auslöser ihr sehr feines, virtuelles Lädchen in dem es vorrangig Ausgewähltes für kleine Erdenbürger/neue Mitarbeiter gibt zu eröffnen. Unabhängige Projekte zu präsentieren und qualitativ hochwertige Alternativen zu den großen Marken anzubieten waren das Vorhaben. Dinge mit Geschichte und besonderer Ausstrahlung. ‚Ziel erreicht!‘ behaupte ich mal, liebe Olivia. So entstand Babyssimo.

Entdeckt habe ich den Onlineshop der Französin aus Aix-en-Provence und mittlerweile zweifacher Mutter schon vor einiger Zeit, als ich dort für den Neuen erfolgreich auf Kuscheltier-Recherche war. Ich konnte mein Glück kaum fassen, als ich ganz unerwartet das Label Kauniste Finland entdeckte. Dieses Tablett lachte mich nämlich schon eine ganze Weile an. Und die Schürze muss ich mir wohl auch noch ordern.

apron metsa blue 2

Voller Verzückung klickte ich mich durch die Kategorie *For Mom only!* und vergaß dabei fast mein eigentliches Anliegen.

Ich freue mich unwahrscheinlich, dass ich ein SO FEINES Give Away mit Hilfe von Olivia für euch zusammenstellen durfte. Extra so gewählt, dass es nicht nur für die Muttis passt. Das wäre übrigens auch HERVORRAGEND für das kleine Café von Jessi und mir geeignet.

1. Preis Das Tablett mit dem wir euch frische Donuts servieren.

Kauniste

2. Preis Das unfassbar schöne und mit Leinen bezogene Journal für eigene Rezepte in dem wir neue Ideen notieren, die Ihr uns verratet.

3. Preis Die Enamel Mug in dem wahlweise heißer Kakao mit Sahne oder aromatischer Tee serviert wird. Und das unheimlich schöne und unverwüstliche Küchentuch des japanisches Labels Fog Linen.

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 08. Februar 2014 welche Flausen in deinem Kopf herumschwirren. Das können auch klitzekleine sein. 😉 Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt und im nächste Artikel veröffentlicht. Bitte nur hüpfen, wenn du in Deutschland wohnst.

♥ Dani