Rustikaler Birnenkuchen mit Muskat & Zimt

und wer es etwas schicker mag, der nennt es einfach Birnentarte.

Den ganzen Garten voller Äpfel und wonach gelüstet es mich?
Nach Birnen.
Ganz gegen meine eigentliche Gewohnheit.
Es gab Tage, da habe ich 5! Äpfel pro Tag gegessen.

Würdest du nicht auch immer zuerst zum Apfel greifen (statt zur Birne), wenn du die Wahl hättest?
Es wird also mal Zeit eine Lanze für die Birne zu brechen.

Da stehe ich nun in der Küche und schnitze an meinem Birnchen rum.
„Birnenkuchen? Ööööh, wer mag denn schon Birnenkuchen?“ stellt Herr K. fest und schaut mir dabei über die Schulter.
„Wirst schon sehn‘!“ sage ich und lege die Birnen in ihr Honigzitronenbad.

Der Teig ist auch schnell gemacht.
Diesen giesse ich in eine schicke Tarteform, die mit Backpapier ausgelegt ist.
Die Birnenspalten werden einfach oben auf den Teig gelegt.
Dieser muss nicht blindgebacken werden, das freut den knurrenden Magen.

Ich öffne den Federweisser und mache es mir, mit einem Glas davon, vor dem Ofen gemütlich.
Die Birnchen brutzeln vor sich hin und schon fängt es im ganzen Haus herrlich an zu duften.
Das lockt selbst Kritiker aus ihren Verstecken.
Ich schaffe es gerade noch die Birnchen mit dem Sud zu bepinseln und schon ist das erste Stückchen stibitzt.

Herr K: „Ohhhhh, aaaah, mmmmh, den machst Du aber jetzt häufiger nicht wahr?“
Ich: „Ne, is‘ klar!“

Auch Birnenverächter im Haus?

Für den Kuchen:
3 Abate Birnen, rötlich gefärbt (600g), in Spalten, Kerne entfernt.
140g Tasse Honig, flüssig
2 EL frischer Zitronensaft
184g Butter, weich
116g brauner Zucker
3 Eier
225g Mehl
½ TL Backpulver
¼ TL Zimt
¼ TL frisch geriebene Muskatnuss
80ml Milch

Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Tarteform (ca 24cm) mit Backpapier auslegen.
Birnen, Honig und Zitronensaft in einem grösseren Topf erhitzen. 5 Min. köcheln lassen.
Die Birnen auf einem Sieb abtropfen lassen. Den Sud aufbewahren.

Butter und Zucker cremig rühren. Die Eier hinzufügen und gut verrühren.
Gesiebtes Mehl, Backpulver, Zimt und Muskatnuss in die Buttermischung geben.
Nochmals gut mischen und die Milch hinzufügen.

Die Mischung in die Tarteform füllen und die Birnen fächerförmig darauf arrangieren.
50 Min bei 180°C backen.
Evtl. Alufolie über die Form legen, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.
Stäbchenprobe!

Den Kuchen mit dem Sud bepinseln und mit frisch geschlagener Sahne servieren.

Fotos_Herr Klitzeklein
Gebacken von_Frau Klitzeklein
Testesser_Herr & Frau Klitzeklein, Mama, Papa, die lieben Nachbarn.

Follow my blog with Bloglovin

Advertisements