Advent, Advent. Ein fulminantes { Give Away } von Dekorativ Wohnen. Da wird Dir ganz schwindelig. Und mir erst!

dekorativ wohnen give away

Heute möchte ich sehr gerne, SEHR GERNE mit dir tauschen.

Hier kommt ein gigantisch feines Give Away von Dekorativ Wohnen. Einem Shop, bei dem ich mich schon einige Zeit frage, wer da für den Einkauf zuständig ist. Immer, wenn ich mich in etwas vergucke – zack bumm! – ist es dort zu haben.

Da wären zum Beispiel diese wunderschönen Dosen von Ferm Living

Ferm Living Dosen

in die ich die selbstgebackenen Plätzchen betten könnte, wenn denn welche übrig bleiben würden.

Oder die schicken Kugeln von House Doctor mit Stern und Streifen. Die sehe ich schon an einem Ästchen baumelnd über dem meinem Esstisch hängen

housedoctor dekorationsidee weihnachtskugeln

oder an den Geschenken für die Liebsten.

housedoctor packaging

Hach!

Doch das Allergrößte sind wohl die Espressocups von Design Letters, die sich exzellent auf dem klitzekleinen Sideboard als ‘Adventskranz’ machen würden.

espresso-cups

Dieses grandiose Give Away hat übrigens die liebe Christine – 32 Jahre, freiberufliche Designerin und wohnhaft in Berlin – für mich *hihi für euch zusammengestellt. Ja genau, sie ist eine der beiden Frolleins hinter Dekorativ Wohnen. Das andere Frollein ist Christines Mama. Ein klitzekleiner Familienbetrieb quasi, der genauso in skandinavische Labels verknallert ist, wie ich. Sehr sympathisch.

Zusammengefasst bedeutet das:

1. Preis Espresso Cups von Design Letters
2. Preis FERM LIVING Metalldosen Geometry
3. Preis Zwei Weihnachtskugeln von House Doctor Stripes & Star

Heissa!

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 14. November 2013 auf was du dich in der Adventszeit ganz besonders freust. Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt. Bitte nur hüpfen, wenn du in Deutschland wohnst.

ACH!

Was Rike von Lykkelig, Lisa und Julia von Liz & Jewels, Susanne von La Petite Cuisine, Jessica von Törtchenzeit und das klitzekleine Blog gemeinsam haben, dass erzähle ich euch ganz bald.

Coming soon…

Daylicious

♥ Dani *die gerade ganz schön aufgeregt ist

Photocredits_House Doctor, Ferm Living, Design Letters
Hier geht’s zum Shop_*klick
Coverbild Daylicious_Umschau Verlag

{ Die Schmück-Kiste } Das perfekte Weihnachts – Give Away von Decorize. Weil wir dekorieren so lieben!

Schmück-Kiste & klitzeklein 9

‘Ist das was?’ würde der Herr Lafer jetzt wohl freudig erregt ausrufen. Yippiyay, das ist was! Ein ‘Weihnachtstafelaufhübschundallegästegroßeaugenmachset’. GIGANTISCH. Da dieser Name in der Tat etwas lang wäre, haben sich Stefanie und Simone von Decorize schlicht und einfach für Schmück-Kiste entschieden, was den Inhalt dieses Wahnsinnsbündels keinesfalls schmälert. Über 50 Teile enthält das Papeterie-Set und jedes ist mit besonders viel Liebe ausgewählt.

Enthalten sind zum Beispiel Platzkarten,

Schmück-Kiste & klitzeklein 7

Serviettenringe,

Schmück-Kiste & klitzeklein 6

Cupcake- und Bag-Topper,

Schmück-Kiste & klitzeklein 8

kleine Gastgeschenkboxen,

Schmück-Kiste & klitzeklein 5

Schmück-Kiste & klitzeklein 4

Girlanden und Schleifenband.

Schmück-Kiste & klitzeklein 1

Was bin ich ausgeflippt, als ich diese Bilder gesehen habe und dann auch noch feststellte, dass die liebe Claretti bei der Dekoration ihre Finger im Spiel hatte. Ich würde jedenfalls SOFORT und ungefragt an dieser Tafel Platz nehmen wollen und

Schmück-Kiste & klitzeklein 10

mir die ganzen liebevollen Kleinigkeiten in Ruhe und begeistert anschauen.

Schmück-Kiste & klitzeklein 2

Schmück-Kiste & klitzeklein 3

Die Schmück-Kiste-Idee, die Farben und die Umsetzung sind jedenfalls GRANATE Mädels. Alle Daumen hoch!

Und das Allerbeste? Ich darf 2 x die Schmück-Kiste in der Weihnachtsedition verlosen. Das ‘Ho!Ho!Ho!’ verkneife ich mir jetzt
(nur mit auf die Zunge beißen, weil das ja anderen Personen vorbehalten ist), aber ich froi’ mich halt so, dass zwei von euch die Chance haben dieses wunderschöne Give Away zu gewinnen.

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Wer eins dieser tollen Sets abstauben möchte, der hinterlässt mir bitte bis zum 10. Dezember um 20 h einen Kommentar unter diesen Zeilen und verrät mir, was er sich vom Christkind wünscht.*hüstel, nich’, dass ich noch Ideen bräuchte Gelost wird wie immer nach dem Zufallsprinzip.

Ich drücke allen Teilnehmern die Däumchen,

♥ Dani

Fotos_Decorize

Hausgemachte { Marshmallow Schneeflocken } für kalte Wintertage et Tartelettes au Chocolat pour { Artig & Fein }

Noch 4 Wochen und ich habe KEIN EINZIGES Weihnachtsgeschenk. Ich bewundere Menschen, wie meine Freundin Susan, die bereits alle Präsente beisammen, womöglich sogar schon eingepackt und mit einem Namensschildchen versehen haben. ‘Bist DU das Christkind?’

Jedes Jahr steht mein Weihnachten so plötzlich vor der Tür, wie ein Wimpernschlag.*klimper Und jedes Jahr nehme ich mir vor mich zu bessern. Vergebens. Doch endlich habe ihn entdeckt, meinen Plan B.

‘Hausgemachte Marshmallow Schneeflocken für alle!’

Wahlweise in groß, klein und klitzeklein. Gerne farbig. Hellblau? Rosa? Mit Buttervanille- oder Bittermandelaroma. Da bin ich maximal flexibel. Auch in Sachen Verpackung. Cellophantütchen? Keksdose mit Seidenpapier ausgelegt? Ganz besonders besondere Menschen bekommen sie in heißer Schokolade schwimmend von mir am Morgen der Bescherung ans Bett serviert oder während sie auf der Eislaufbahn Pirouetten drehen. Mach’ ich!

Wäre das okay für die nächsten zehn Jahre? Die lassen sich nämlich so herrlich schnell und unkompliziert zubereiten mit Zutaten, die sich immer im Hause K. befinden. Softe, süße, Schneeflocken, die auf der Zunge schmelzen wie die echten, nur mit einer extra Portion L-I-E-B-E.
Ich bin dafür.

Klitzekleine Marshmallow Schneeflocken, hausgemacht
Ergibt etwa 30 Stück


1. Ein Backblech mit Frischhaltefolie auskleiden. Die Folie mit Sonnenblumenöl einfetten. 2 EL Puderzucker und 2 EL Speisestärke in einer kleinen Schüssel vermengen und die Hälfte der Mischung auf das Backblech sieben.

2. 275 g Puderzucker in eine große Rührschüssel füllen. Wasser und Gelatine in einem kleinen Topf auf der Herdplatte unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen, bis die Gelatine vollständig gelöst ist.

3. Die heiße Gelatinemischung und das Aroma (z.B. Buttervanille oder Bittermandel) Puderzucker geben. Tipp: Wer die Schneeflocken lieber farbig mag, der fügt jetzt eine Messerspitze Lebensmittelfarbe (z.B. von Sugarflair) hinzu. Mit dem Handrührer zunächst auf niedrigster Stufe alles gut vermengen, dann auf die höchste Stufe schalten und etwa 3 – 4 8 Minuten rühren, bis die Masse dick und weiß ist.

4. Die Marshmallowmasse auf das Backblech gießen und mit einem Teigschaber glatt streichen. Das Backblech mindestens 3 Stunden an einen kühlen Ort stellen. Die restliche Stärkemischung auf die Masse sieben und mit einem Ausstecher in Schneeflockenform ausstechen. Die Ränder der Schneeflocken evtl. noch mit der Stärke-Puderzucker-Mischung bestreuen.

5. Zur Aufbewahrung luftdicht verpacken oder – passiert in den meisten Fällen – sofort verzehren.

Ich lasse meine Schneeflocken am liebsten in heißer Schokolade schwimmen und esse ein ofenwarmes Tartelette au Chocolat dazu.

Dieses durfte ich übrigens für das wundervolle Artig & Fein Magazin von Caro und Birthe backen. Merci, es war mir eine Ehre.

Wo ist das Rezept?
Bitte hier entlang: klick

Ach!

Vielen Dank für die zahlreiche Teilnahme an der Verlosung und die lieben Komplimente. Die Gewinner des Party Princess – GIVE AWAYS sind:

1. Anja vom Blog Von Anja
2. Claire vom Blog I want to meet a bear
3. Sonja vom Blog Compliment to the Chef

Herzlichen Glückwunsch Ihr Lieben!
Bitte schickt mir Eure Adressen über das Kontaktformular, damit Ilka Eure Gewinne ganz schnell zu Euch schicken kann.

♥ Dani

Fotos_Mein allerbester Herr K.

Nur noch einmal schlafen. Startklar? Alles fertig? Einsatzbereit?

Ich lieg’ dann mal flach.

Liebes Christkind,

dieses Jahr war ich voller Tatendrang.
Der Baum steht, Weihnachtskarten wurden gebastelt, die üblichen Essenseinladungen wurden angenommen.

Und was ist nu?
Gemeiner, nein, fiesester Virus, sag’ ich Dir.
Das kann doch nicht.

Pass’ auf, wir machen einen Deal.
Ich versorge Dich im nächsten Jahr mit den besten Ergebnissen aus meinem Backofen und Du machst mich schnell wieder fit.
Komm’ einfach vorbei, musst auch nicht vorher anrufen.
Nur einen Tipp: Nicht vor neun Uhr früh, das könnte Dir sonst einen riesen Schrecken einjagen.
Oben ist ein klitzekleiner Hinweis, damit Du weisst, bei welchem Bäumchen Du abbiegen musst.

Meinst Du, das ginge?

Ich wünsche Euch allen gesunde, glückliche, entspannte Weihnachten,
Eure Dani

Ach!
Hier noch eine tolle Anleitung für eine Papierschleife.
*klick

Fotos_Der wundervolle Herr Klitzeklein

watch more tv! Suess und lecker Teil 6 und endlich, endlich der klitzekleine Adventskranz.

Geraaade noch rechtzeitig.

Ist das unglaublich, Morgen wird die letzte Kerze angezündet.
Wenn ich hier aus dem Fenster schaue, sehe ich ganz tapfer die letzte Margerite verblühen. Verrückt.
Ich höre Jamie Cullum “If I ruled the world”, esse Mövenpick Apfelstrudel Joghurt “Verdammt ist der gut!”, Herr K. faltet die Wäsche – “Ja, er wäscht sie auch!” – und neben mir steht der wohl schönste Weihnachtsbaum, den wir je hatten.
Das sagen wir übrigens jedes Jahr.

Die letzten Tage waren sehr aufregend für uns. Es müssen wichtige Entscheidungen getroffen werden.
Ablenken konnten wir uns ganz wunderbar mit dem Coldplay Konzert. War das grossartig!

Bevor ich jetzt ganz abschweife…
Hier noch ein bisschen Kranz. Fotografiert von dem wundervollen Herrn Klitzeklein.

Heute läuft übrigens die letzte Folge “Suess und lecker“.
Wirklich schade, irgendwie habe ich mich schon daran gewöhnt.
Ich kann jetzt schon aus sicherer Quelle verraten, dass es die wohl aufregendste Folge überhaupt wird.
Barbara und Wolfgang werden wieder die Küche rocken und am Ende steht der Gewinner oder die Gewinnerin fest.
Na, wem drückst Du ein klitzekleines Bisschen mehr die Daumen?
Hier geht’s zu Nachschaulink. *klick

Einen schönen vierten Advent,
Dani

Adventskranzzutaten: Depot

Der perfekte Basteltag? Elf Frauen, Unmengen Papier, Carrot Cake zum Dahinschmelzen und eine hinreissende Gastgeberin

oder “Du, ich kann jetzt nicht, ich bin hier gerade im Bastelmodus!”

Basteln und langweilig?

Das passt nicht mehr zusammen.
Vorbei die Zeiten in denen man einsam im dunklen Kämmerlein an seinem Scherenschnitt herumwurschtelte und ihn irgendwann vor lauter Verzweiflung in die Ecke schmiss.

Heute ist basteln salonfähig.
Genau wie stricken, sticken und schneidern. Kommt alles wieder, nur NOCH besser.
Viel mehr Möglichkeiten bieten sich an, was auch unter Umständen zu Entscheidungsschwierigkeiten oder einer permanent leeren Geldbörse führen kann. *”Hier, hallooo, iiiich!”
Das nimmt man jedoch in Kauf, weil es einfach immer wieder das Herzchen hüpfen lässt, wenn sein eigens zusammengebautes Wunderwerk vor einem auf dem Tisch steht.

Schöner als allein ist es, sich in Gemeinschaft dem Papierkrieg zu stellen.
Und noch viel schöner ist es, wenn man dabei so unglaublich begastwirtet wird, wie gestern bei Steffi.
Sie und Ihr Mann Andrew könnten doch glatt eine Herberge für Bastelwütige eröffnen.

Ich wäre dann jedes Wochenende dort, vorausgesetzt es gibt immer diesen deliziösen Carrot Cake oder auch die Kartoffelsuppe mit krossen Speckwürfelchen.
Hiermit ein grosses Lob an den Hausherren, der ungefähr 75 Kilogramm Kartoffeln für das Süppchen geschält hat.
ABER! Das noch größere Lob geht an die perfekte Gastgeberin Steffi.
10 Punkte mit Sternchen.

Hier das samstägliche Bastelprogramm, um sich von seinem ersten Fernsehauftritt abzulenken.

Noch mehr zum Workshop findest Du auf dem bezaubernden Blog von Steffi.
Ganz begeistert bin ich von den Flaschenanhängern mit Amicelli-Inhalt.
Und Du?

Bastelfotos_Herr Klitzeklein
Gruppenbild_Der junge Mann mit dem gewagten Schnurrbart
Gastgeberin_Steffi von Scrapwerk
Material_Stampin Up

Was man aus klitzekleinen Stoffrestchen machen kann? Wie wäre es mit wunderschönen, einzigartigen Geschenkanhängern?

Und das ganz ohne Nähmaschine.

Wie? Weihnachten ist noch lange hin? Das naht doch jetzt mit riesigen Schritten.
Wie jedes Jahr, plötzlich steht es vor der Tür und alles was noch fehlt sind Geschenkanhänger (im besten Falle).

Sich dafür nochmal in die Weihnachtsshoppingmeute stürzen? Ohne mich dieses Jahr! *darauf gebe ich keine Garantie
Ich bastel’ mir welche.

Hier die Zutaten:

Der Kreisausstanzer lässt sich natürlich auch durch einen anderen Stanzer z.B. einen Stern ersetzen.
Das Schleifchen vom “Schleifchenstempel” lässt sich auch locker mit einem Lineal und einer ruhigen Hand nachzeichnen.
Die Eyelets und der Eckenabrunder müssen nicht unbedingt sein.
Geschenkband statt Kordel geht auch.
Keine Stoffrestchen im Haus? Da hängt doch noch eine alte Bluse im Schrank, die du nicht mehr anziehst.
Und der Spruch? Der sieht doch bestimmt noch schöner aus, wenn du ihn mit der eigenen Handschrift geschrieben hast.

Ich mag sie so sehr, vielleicht hänge ich sogar ein paar davon an unseren zukünftigen Weihnachtsbaum.

Seit ihr auch schon im Weihnachtsbastelwahn? Was bastelt ihr? Wo kann ich mir das ansehen?
Dieses Jahr habe ich mal vor, gut vorbereitet zu sein.
Mal sehen, ob es klappt…

Fotos_Herr Klitzeklein
Stempel, Stanzer, Papier_Stampin Up
Stoffdealer_Mama

Follow my blog with Bloglovin

Endspurt

an der Weihnachtskartenfront.

Animiert durch einen weiteren Weihnachtsmarktbummel habe ich heute noch ein Kärtchen gebastelt.

Verwendet habe ich das Stempelset “Hung Up on the Holidays”.
Es waren damals meine ersten Stempel von Stampin Up und ich finde sie immer noch herzallerliebst.

Ausserdem habe ich noch einen Bilderrahmen zeitgemäß bestückt.
Den Tannenbaumstempel habe ich mal wieder aus Moosgummi gemacht.

Weihnachten kann kommen!

Bestempelte Lichttüten

und Schwiegermama’s Spritzgebäck.

Licht aus!

Hach, schön…

Mit ein bisschen Stempelfarbe und einem netten Stempel kann man einen weissen Bodenbeutel mal eben salonfähig machen.

Die Teelichter habe ich allerdings in kleine Glasbecher (z.B. vom Schweden) gestellt, damit
die Bude nicht abfackelt.

Mein Mann hat sich riesig gefreut, weil er gestern, wie jedes Jahr, einen großen Beutel Spritzgebäck von seiner Mutter bekommen hat.

Lecker!

Fotos: Herr Klitzeklein

Nikolausgeschenk

mit schokoladigem Inhalt.

Die Idee habe ich von Kati.
Sie hat mir vor einiger Zeit auch so ein nettes Päckchen geschenkt.
Und für ein bisschen Hüftgold ist das genau die richtige Verpackung.

Was Du brauchst:

ein Blatt Kartonpapier ca.10,5 cm breit und 29,5cm lang
ein Stück Kartonpapier 12 cm lang und 5cm breit
Kartonpapier für die Stempelabdrücke
Cellophanpapier
ein Band um das Cellophanpapier zu verschiessen
ein klitzekleines Stückchen Band als Dekoration
Stempel Deiner Wahl
einen Tacker
Inhalt Deiner Wahl

Schnell gemacht und wunderschön.

Fotos: Herr Klitzeklein