{ Hereinspaziert! } Neues muss her – Ein klitzekleiner Einblick.

Neues muss her

Wenn man sich neun Monate in Elternzeit befindet, dann hat man trotz Pekip, Schwimmkurs und Krabbelgruppe sehr, SEHR viel Zeit die eigenen vier Wände zu betrachten. Ganz besonders in den ersten drei Monaten verharrt man Stunden – mit Pausen – bewegungslos auf ein und der gleichen Stelle. Meist um den Neuankömmling mit Flüssignahrung zu versorgen, welcher Sekunden danach oder währenddessen selig in den eigenen Armen einschläft. Die Prozedur kann je nach Trinkverhalten auch mal drei Stündchen dauern. Tatsache. So starrst du vor dich hin. Die Flimmerkiste lässt du selbstverständlich aus, weil sich das nicht gehört. Hast du so gehört. Und somit gibt es nur noch die Wand und dich.

Spätestens, wenn sich eine Mulde in der Couch abzeichnet die deinem Hintern ähnelt, wird es höchste Eisenbahn die Wand neu zu gestalten. Dein Taschengeld wird von nun an nicht mehr in Klamotten und Schminke, sondern in die Wand investiert. Jedes Mal, wenn der Postbote klingelt und ein neues Väschen oder ein Bild vorbeibringt, kannst du kaum erwarten es dort zu positionieren.

Der kleine Mensch wird größer und dir gefällt das irgendwie ganz gut mit dem neuen Kram. So gut, dass jetzt auch andere Ecken des Hauses aufgehübscht werden sollen. Irgendwie schaffst du es den Mann anzustecken, denn er findet es offensichtlich ebenfalls ganz nett mit dem frischen Wind. Die Sache kommt ins Rollen.

Der Normann Copenhagen Block Beistellwagen von hier *klick verzückt dich ganz besonders. Auf ihm findet ganz klassisch deine Lieblingsteekanne Platz

Normann Copenhagen

oder auch deine aktuell favorisierten Dekorationsgegenstände

connox-18_b

connox-33

und natürlich das frisch eroberte Porzellan.

connox-25

connox-24

Ein Multitalent, das sich somit auf allen drei Etagen des Hauses wohl fühlt.

Für die Stühle ist der Mann dann ganz allein verantwortlich. Du nickst nur ab und kannst dein Glück kaum fassen. Die Farbwahl fällt auf ein zeitloses Weiß.

connox-12

connox-13

Beim Anblick der Eames Plastic Side Chairs DSW bekommst du fast Kammerflimmern, so hübsch sind sie.

connox-11

connox-26

Die vier Designklassiker schmiegen sich in Perfektion an den Esstisch. Irgendwie wirkt der Raum dadurch viel größer.

Manchmal entführst du einen und kuschelst dich mit ein paar Büchern in ein stilles Eckchen.

connox-21_b

connox-19

Ab dem sechsten Monat nach der Ankunft des neuen Mitarbeiters ist das auch wieder möglich. Versprochen!

Irgendwann schiebt euch der Neue den Riegel vor. Das Budget muss jetzt erstmal wieder in ihn investiert werden. Heimlich drucken der Gatte und du euer nächstes Objekt der Begierde aus und rahmt es ein.

connox-28

Wenn der Kollege es nur oft genug sieht, dann kommt er ja vielleicht auf die Idee, dass ihr dieses hübsche Möbelstück UNBEDINGT benötigt. Unterschwellige Werbung und so. Darin könnte ich man ihn auch ganz wunderbar in den Schlaf schaukeln. Natürlich braucht ihr den Eames RAR nur deswegen. *hüstel

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

♥ Dani

ACH!

Ganz wichtig. Die glücklichen Gewinner der wunderschönen Babyssimo-Verlosung sind:

1. Preis Madame Flavoursome vom Blog madameflavoursome.wordpress.com
2. Preis Nora / tarteauxframboises (ohne Blog)
3. Preis Edda von The bird’s new nest

Bitte schickt mir eure Adresse über das Kontaktformular, damit die schönen Dinge ganz schnell zu euch eilen können.

PS: Haltet Euch den 08. März 2014 frei! Vielleicht sehen wir uns ja in der Villa Smilla. Anja von ButikSofie und ich wälzen schon sehr fleißig unsere Rezeptbüchlein, denn wir dürfen dort einen Sweet Table bestücken. Kommt vorbei, wir freuen uns schon sehr auf Euch!

Am 08. März 2014 in der Villa Smilla

Fotos_Herr K.

Beistellwagen und Stühle _Connox 
Ein Shop mit SOOO gefährlich-schönen Dingen.
 Rüberhüpfen auf eigene Gefahr:  *klick

Advent, Advent. Ein fulminantes { Give Away } von Dekorativ Wohnen. Da wird Dir ganz schwindelig. Und mir erst!

dekorativ wohnen give away

Heute möchte ich sehr gerne, SEHR GERNE mit dir tauschen.

Hier kommt ein gigantisch feines Give Away von Dekorativ Wohnen. Einem Shop, bei dem ich mich schon einige Zeit frage, wer da für den Einkauf zuständig ist. Immer, wenn ich mich in etwas vergucke – zack bumm! – ist es dort zu haben.

Da wären zum Beispiel diese wunderschönen Dosen von Ferm Living

Ferm Living Dosen

in die ich die selbstgebackenen Plätzchen betten könnte, wenn denn welche übrig bleiben würden.

Oder die schicken Kugeln von House Doctor mit Stern und Streifen. Die sehe ich schon an einem Ästchen baumelnd über dem meinem Esstisch hängen

housedoctor dekorationsidee weihnachtskugeln

oder an den Geschenken für die Liebsten.

housedoctor packaging

Hach!

Doch das Allergrößte sind wohl die Espressocups von Design Letters, die sich exzellent auf dem klitzekleinen Sideboard als ‘Adventskranz’ machen würden.

espresso-cups

Dieses grandiose Give Away hat übrigens die liebe Christine – 32 Jahre, freiberufliche Designerin und wohnhaft in Berlin – für mich *hihi für euch zusammengestellt. Ja genau, sie ist eine der beiden Frolleins hinter Dekorativ Wohnen. Das andere Frollein ist Christines Mama. Ein klitzekleiner Familienbetrieb quasi, der genauso in skandinavische Labels verknallert ist, wie ich. Sehr sympathisch.

Zusammengefasst bedeutet das:

1. Preis Espresso Cups von Design Letters
2. Preis FERM LIVING Metalldosen Geometry
3. Preis Zwei Weihnachtskugeln von House Doctor Stripes & Star

Heissa!

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 14. November 2013 auf was du dich in der Adventszeit ganz besonders freust. Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt. Bitte nur hüpfen, wenn du in Deutschland wohnst.

ACH!

Was Rike von Lykkelig, Lisa und Julia von Liz & Jewels, Susanne von La Petite Cuisine, Jessica von Törtchenzeit und das klitzekleine Blog gemeinsam haben, dass erzähle ich euch ganz bald.

Coming soon…

Daylicious

♥ Dani *die gerade ganz schön aufgeregt ist

Photocredits_House Doctor, Ferm Living, Design Letters
Hier geht’s zum Shop_*klick
Coverbild Daylicious_Umschau Verlag

Vinyl { Liebe } – Schallplatten im Bilderrahmen

Oder wer ist eigentlich Herr K.?

Der Mann hinter den Kulissen ist – wie du vielleicht schon bemerkt hast – eher fotoscheu. Er hält sich gerne zurück und freut sich ganz im Stillen über eure Kommentare und Komplimente. *im Gegensatz zu seiner Frau Heute möchte ich mal ein wenig über ihn erzählen, damit du weißt, mit wem du es hier eigentlich zu tun hast. Nach fast zwei Jahren “Klitzeklein” ist das ja mal angebracht.

Ich kenne ihn schon länger, als mein halbes Leben lang. Und länger, als mein halbes Leben lang, gehören wir zusammen. Nächstes Jahr im April sind wir quasi volljährig. Wo ist die Zeit?

Schon immer, immer, immer ist er musikverrückt und investiert den größten Teil seines Taschengeldes *Jepp, wir haben Taschengeld! in Musik. Wir könnten also ganze Räume mit Cd’s, DVD’s und Schallplatten tapezieren.

Wenn ich morgens zur Arbeit gehe und abends von der Arbeit komme – im Hause K. wird Musik gespielt. An besonderen Tagen schmeißt er die beiden Plattenspieler an und legt für mich auf. Glücklicherweise muss dann niemand dabei zusehen, wenn ich mich sonntags morgens im Schlafanzug mit zerzausten Haaren, wie die Platte, um die eigene Achse drehe.

Er liebt Papierkram, Wäsche waschen, Ordnung und Baseballkappen, NYC, seine Familie, guten Wein, Fotografie, Menschen mit Ahnung, Radfahren, Cappuccino, Woody Allen Filme gucken und den ganzen Tag auf der Couch abhängen, unsere Besucherkatze, sein Ipad, Eames-Stühle, meine Lasagne *gerade im Ofen, gute Unterhaltungen, Science Fiction & Graphic Novels, Gerechtigkeit, Skateboarden mit seinem Patenkind, gerade Linien, Gartenarbeit, Schokoriegel zum Frühstück und kurz vor dem Zubettgehen.

Er findet in den wichtigen Momenten die richtigen Worte, bringt mich zum Lachen, kann nicht verlieren und ist zwar klein, aber 1,90 m groß.

Du kannst bestimmt verstehen, daß ich ihm den Wunsch Bilderrahmen zu besitzen, in die man Schallplatten stecken kann, nicht abschlagen konnte. Ich gebe zu, ich finde sie auch äußerst adrett und zudem macht mir der Besuch auf dem Flohmarkt jetzt noch mehr Freude. Letzten Sonntag konnte ich zum Beispiel beim Stöbern feststellen, was für abgefahrene Plattencover es doch gibt.

Und jetzt du! Findest du die Schallplatten?

Das Allerfeinste ist, daß man die Plattencover bei Belieben sogar stündlich wechseln kann, wenn einem danach ist. Wir haben uns für die schwarzen Flip Frames entschieden, aber es gibt sie auch in Weiß.

So funktioniert’s

Als sie geliefert wurden und ich keine 10 Minuten im Garten war, hingen sie bereits. Hier in Aktion.

Ach!
Am 10. + 11. November findet in Hamburg die Blogst Bloggerkonferenz statt. 3/4 der Karten sind bereits vergriffen und so viele gigantisch tolle Blogger haben sich bereits angemeldet. Referenten sind zum Beispiel Jeanny von Zucker Zimt & Liebe, Thea & Toni vom Sister Magazine, Anna Frost von Fashionpuppe und ich. 120 Plätze werden dann belegt sein und ich froi mir jetzt schon den Bauchnabel ab, weil es einfach schön ist, die kreativen Köpfe hinter den Rechnern mal “in echt” zu treffen. Ricarda und Clara haben uns auch eine ganz besonders hübsche Location ausgesucht und nette Sponsoren gefunden, die uns mit besonderen Aufmerksamkeiten überraschen werden. Huiii, mal sehen, ob ich bis dahin noch ruhig schlafen kann…

♥ Dani

Schallplatten Flip Frame_FASHION FOR HOME
Fotos_Herr Klitzeklein