Meine Nähmaschine und ich

oder zwei Kärtchen für Schwiegermama.

Warum zwei? Jaaaa…

Ich hatte mal wieder Lust ein Kärtchen zu nähen. Nach 30! Min. habe ich es auch dann endlich geschafft, die Maschine mit Garn zu bestücken (seeliges Glücksgefühl). Der nächste Wechsel dauerte dann auch nur 2 Min. (stolz wie Oskar). Langes aussuchen der Stoffe und der Spitze, konzentriertes rumgenähe, begutachten, schön finden, euphorisch dem werten Gatten präsentieren.

O-Ton Herr Klitzeklein
“Was soll das denn sein?!”
“Nee, die geht nicht!” “
“Da ist ja alles krumm und schief!”

O-Ton Frau Klitzeklein
“Das soll so!”
“Das ist shabbychic”

O-Ton Herr Klitzeklein
“Du machst doch SONST immer so schöne Karten!”
“Was ist das überhaupt? Ein Eisbecher, ein Muffin?”
“Das soll wirklich soo krumm und soo schief sein?”

O-Ton Frau Klitzeklein
“JA, genau so!”
“Ach Mensch, ich mach’ ‘ne Neue!”

Da isse!
In 5 Min. fertig.

Meinungsverschiedenheiten im Hause Klitzeklein?
Nieeeemals!

Fotos_Herr Klitzeklein
Stempel_Muji und Majesty Paper
Papier_Stampin Up
Stoff_Mama

Der beste Papa von der Welt

hat Geburtstag.

Mein bester Papa von der Welt

Er ist immer für uns da.
Er hat ganz weiche Haare und große Ohren.
Er jagt im Wald nach Steinpilzen und gibt uns die Hälfte davon ab.
Er geht mindestens 4x pro Woche angeln und das schon seit…ach, schon immer.
Er liebt die Natur.
Seine Augen sind immer noch die eines Lausbuben. Wenn er sich freut, dann funkeln sie.
Er pflückt Äpfel und Blaubeeren und daraus kocht meine Mama, die wohl leckerste Marmelade überhaupt. Rezept: Geheim!
Er ist ein Tollpatsch, das hat er mir vererbt. Ein liebenswerter noch dazu.
Er hat immer kalte Füße und trägt deswegen rieesige Lammfellhausschuhe.
Er zeigt uns gerne Bilder aus seiner Kindheit, seiner Jugend und Fotos auf denen er große Fische in den Händen hält.
Er trinkt Pils, kein Kölsch.
Er hält mir heute immer noch eine Gabel mit Fisch vor den Mund und sagt “Probier’ mal!” *Als Kind mochte ich keinen, jetzt schon.
Er geht spaziert fast jeden Tag um den See.
Alle Menschen, die ihn kennen, mögen ihn.
Er hat’s mit der Bandscheibe und trägt trotzdem immer die schwersten Dinge.
Er mag guten Rotwein und es gibt für ihn immer einen Grund mit Sekt anzustoßen.
Wenn meine Mama früher nicht da war hat er gekocht. Miracoli mit Spiegelei und Bockwurst. Ich lebe noch.
Mit Kuchen in jeder Form macht man ihm immer eine große Freude.
Er rasiert sich morgens und abends.
Im Badminton zieht er alle ab.
Gegen seine Wadenkrämpfe, einen eventuellen Kater, Herzrhythmusstörungen und andere Wehwehchen nimmt er Magnesium.
Es dauert sehr lange bis er auf der Palme ist.
Er kennt immer die Uhrzeit, obwohl er keine Uhr trägt.
Er hat einem Hund das Leben gerettet.
Er schaut im stehen Fernsehen.
Er hat mich zum Altar geführt und danach die schönste Rede gehalten, die ein Vater für seine Tochter halten kann.
Er benutzt Stofftaschentücher.
Er isst gerne Nüsse.
Er rührt so schwungvoll in seiner Kaffeetasse herum, daß immer etwas drüber schwappt.
Als ich heute ein Glas Rotwein auf dem Teppich meiner Eltern vergossen habe, hat er gelacht.
Sein Lieblingsgetränk ist Sprudelwasser.
Er sucht den Weihnachtsbaum aus, bringt die echten Kerzen an und stellt den Eimer Wasser bereit.
Er ist mit der besten Mama der Welt verheiratet.
Er liebt seine Familie und wir ihn.

Heute hatte er Geburtstag und der wurde auch gebührend gefeiert.
Ein Käsekuchen durfte dabei natürlich nicht fehlen. Den habe ich heute morgen noch schnell gebacken.

Die Schablone für das kleine Kästchen oben habe ich bei Stylemepretty gefunden. Einfach ausdrucken, ausschneiden und auf das gewünschte Papier abpausen.
Dort gibt es übrigens ganz viele hinreißende DIY Ideen. Vorallendingen für Hochzeiten.

Hier das passende Kärtchen.

Die Stoffwimpel habe ich mit der Nähmaschine fixiert.

Fotos_Herr Klitzeklein

PS: Falls der Link nicht funktioniert: http:/www.stylemepretty.com/2009/06/01/diy-favor-boxes-2/

Kirschen auf der Karte

und am Ohr.

Lina (mein Patenkind) steht jeden Morgen mit großen Augen neben ihrer Mama und sieht dabei zu, wie sie sich mit ein paar Ohrringen schmückt.
Am liebsten würde sie sich dann auch direkt welche anstecken.
Sie ist zwei Jahre alt und hat keine Ohrlöcher.

Lina’s Mama hat davon gesprochen, daß vielleicht ein paar Clipse gar nicht schlecht wären.

Gestern habe ich mich dann auf die Suche begeben und bin tatsächlich fündig geworden.
Klitzekleine Clipse mit klitzekleinen Kirschen.

Heute gehen sie auf die Reise.
Mit dem passenden Kärtchen selbstverständlich.

Den Kirschstengel habe ich gestickt und die Stickerei auf den Kirschen und dem Blättchen ist gemalt bzw. mit einer Nadel reingepiekst.

Die Bänder auf der Rolle habe ich bei Depot gefunden.
Papier & Scheife: Stampin Up

Du kennst Stampin Up noch nicht? Dann schau’ mal schnell bei Marion, Tina und Steffi vorbei. Dort gibt es im Rahmen der
Sale-a-bration Inspiration weeks etwas nettes zu gewinnen.

So, das war das letzte Kärtchen für dieses Jahr. Wahnsinn, es ging so schnell vorbei.
Mal sehen, was 2011 bringt…

Kommt gut in das neue Jahr,
Dani

Fotos: Herr Klitzeklein

Flieg’, Vöglein

flieg’!

Am letzten Wochenende habe ich auf dem Weihnachtsmarkt ein paar schöne Stöffchen und Bänder erstanden.
Die Firma kannte ich bisher gar nicht.
Sie heisst Aspegren und kommt aus Dänemark.

Gestern habe ich mich dann sofort an die Nähmaschine gesetzt.

Bisher hatte ich immer Nähhilfe von meiner Mutter, aber diesmal habe ich mal allein mein Glück probiert.
Mit 30 kann man das ja mal…

Herausgekommen sind zwei Piepmätze.

Bisher haben sie es sich auf unserer Weihnachtsdekoration gemütlich gemacht, aber im Frühjahr werden wir bestimmt auch ein Plätzchen für sie finden.

Fotos: Herr Klitzeklein
Er kann das einfach besser als ich.