Komm’se rein! { Ein Kinderzimmer } – Die klitzekleine Roomtour

Roomtour

Das erste Mal drehst du so richtig du durch, als dir der Mann deines Lebens einen Antrag macht. Die Transformation vom Frollein zum Brautmonster passiert keine 48 Stunden später, als dir das erste Hochzeitsmagazin in die Hände flattert. Ihr braucht plötzlich nun nicht mehr nur Einladungskarten, Kirche, Ringe, Strauss, Raum, Kleid und das solide Buffet, sondern eine meterlange Candybar, unglaublich teure Schuhe, einen Photobooth, Kartenrohlinge aus den USA, Blumen ohne Ende, den besten Caterer der Stadt, eine Burg und nicht ein, sondern DAS Kleid.

Das zweite Mal, als du einige Zeit später einen positiven Test in den Händen hälst. Die erste Zeit kannst du dich noch zurückhalten, doch mit der 13ten Woche fällt der Startschuss für die Kinderzimmerplanung.

Die Farbwahl ist schnell getroffen und nach einiger Überredungskunst vom Gatten hast du auch das Gefühl, dass es nicht unbedingt die Wickelkommode für 800.- Piepen sein muss, sondern das es die vom Schweden auch ganz wunderbar tut.

Einige auserlesene Möbelstücke müssen es aber dann doch sein. Ganz besonders hängt dein Herz an den Vitra Panton Junior Chairs, auf denen du den Nachwuchs schon mit seinem besten Kumpel sitzen siehst.

roomtour-19

Die Fatboy Edison the Petit 2.0, die nicht nur schön aussieht,

roomtour-24

sondern euch auch später mehr als gute Dienste leistet, weil sie dreistufig dimmbar ist und somit das perfekte Schlaflicht für den Neuen liefert. Nach und nach ziehen ausgewählte Dinge in das neue Lieblingszimmer ein, in der Hoffnung, dass es dem neuen Mitbewohner gefallen wird.

Paul Zimmer-20-2

roomtour_2

Paul Zimmer-17-2

roomtour_3

roomtour-32

roomtour_1

Natürlich entgeht dir neben Einrichtung & Co. nicht, was es an unfassbar schöner Kleidung für das klitzekleine Abbild *war schon auf dem Ultraschallbild klar des Mannes gibt.

An den beiden weltschönsten Stramplern von der Winter Water Factory aus Brooklyn kommst du einfach nicht vorbei.

roomtour-39

roomtour-38

Der Name kommt übrigens daher, dass die beiden Gründerinnen – Stefanie und ihre Schwester – als sie noch klitzekleine Frolleins waren, Schnee vom Balkon ernteten, ihn in großen Eimern schmolzen, und versuchten (ohne Erfolg) das Produkt an ihre Eltern als feinstes “Winterwasser” zu verkaufen. Nicht nur deswegen wurdest du schwach. Darin lassen sich mit Sicherheit ganze Sonntage mehr als bequem verbringen. *hat sich bestätigt Die feine Decke hüpft ganz automatisch in dein virtuelles  Einkaufstäschen.

roomtour-34

Ab und zu schaut auch mal der Eames House Bird vorbei und schaut nach, ob alles mit rechten Dingen zugeht, aber eigentlich wohnt der hübsche Kerl im Wohnzimmer.

roomtour-26

Das ein oder andere Bild ( snug.abc Poster ) sucht noch das perfekte Plätzchen und ein Tisch fehlt auch noch, aber ein klitzekleinwenig Mitspracherecht möchtest du dem neuen Mitarbeiter ja dann doch gewähren, wenn er denn da ist.

♥ Dani

*Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt

 

Mehr Kinderzimmernspirationen & Co findest du auf meinem Pinterestboard: *klick
Panton Stühle, Eames House Bird, Fat Boy Lampe, Snug ABC Poster_Connox
Die weltschönsten Strampler von der Winter Water Factory findest du *hier oder *hier.
Fotos_Herr K.

ACH!

Heissa, 400(!) Lose waren dieses Mal im Topf, einen allerdicksten Knutschi dafür!
Die glücklichen Gewinnerinnen der beiden signierten Törtchenzeit-Bücher sind:

1. Maarikami vom Blog LiiviundLiivi

2. Birte (ohne Blog) *du hast bereits e-Mail Post

Bitte schickt mir Eure Adressen über das Kontaktformular, damit die Bücher ganz schnell zu Euch kommen können.

Villa Smilla, süße Sünden & Sonne satt – Im Pott is schön!

Death by Chocolate deluxe

Passend zum fantastischen Wetter öffnete die Villa Smilla gestern um 13 Uhr ihre Türen für den angekündigten Frühlingsevent. Keine zwei Stunden zuvor machten sich zwei aufgehübschte Frolleins mit einem ordentlichen Schwung voller Leckereien im Gepäck

Bittermandel-Cupcakes mit Kirschcreme

auf den Weg in den Pott. Eine davon mit grossen Augen bei der Fahrt durch die Altstadt und völlig überrascht, dass es in Essen Kettwig SO schön ist. Unfassbar schön sogar, ehrlich wahr. Da keimte tatsächlich ein klitzekleines Urlaubsgefühl beim Anblick der Boote, dem Sonnenschein, der blühenden Bäume und dem wirklich netten Örtchens an der Ruhr auf.

Beste Stimmung und geschäftiges Treiben herrschte bereits in den Räumlichkeiten der Villa und die Frolleins wurden durch die atemberaubende Auswahl an Nicholas Vahè -, Broste Copenhagen -, Miss Etolie -, Tine K -, House Doctor -, Nordal – und Bloomingville – Produkten dermaßen abgelenkt, dass sie fast vergaßen warum sie überhaupt gekommen waren. So wurde der Sweet Table nach dem schnellstem ausgiebigsten Shoppen überhaupt mit diversen Cupcakes,

Bittermandel-Cupcakes mit Kirschcreme

Beerentörtchen in verschiedenen Varianten, Profiteroles und dem Death-by-Chocolate deluxe in Windeseile fein hergerichtet. Hier ein Schnappschuss *klick. Keine 30 Sekunden später strömten die reizenden Gäste herein. Huiii! Kurze Zeit später waren die Kuchenplatten leergefegt.

Auf Wunsch folgen hier nun zwei Rezepte von süßen Sünden, die sich auf dem Tisch befanden. Beide lassen sich wunderbar vorbereiten und schlagen stets ein wie eine Bombe. Der Death by Chocolate, dieses mal in der Deluxevariante,

Dreath by Chocolate deluxe

und Bittermandel-Cupcakes mit Kirschcreme.

Cupcake

Das Bittermandelaroma lässt den Cupcake himmlisch nach Marzipan schmecken und die Kirschbuttercreme schmeckt gar nicht schwer, sondern fruchtig leicht.

Bittermandel Cupcakes mit Kirschcreme

Cupcake

Ergibt 12 Stück

60 ml Milch
120 g Butter
3 Eier
130 g Zucker
5 Tropfen Bittermandelaroma
1 Biozitrone
200 g Mehl
1 ½ TL Backpulver
1 Prise Salz

Den Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen bestücken.
Milch und Butter in einem kleinen Topf auf dem Ofen erwärmen, bis sich die Butter vollständig gelöst hat. Zum Abkühlen auf Seite stellen.

Eier, Zucker und Aroma mit einem Handrührgerät cremig rühren und die Buttermischung dazu geben.

Die Zitrone waschen, trocken tupfen und die gelbe Schale der halben Zitrone abreiben.
Zitronenschale, Mehl, Backpulver und Salz zu den flüssigen Zutaten geben und nur so lange rühren, bis keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind.

Die Förmchen zu 2/3 mit dem Teig füllen und 18-20 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene backen. Die Cupcakes aus der Form nehmen und zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen.

Für die Kirschcreme

300 g Kirschen aus dem Glas
1 1/2 Päckchen Puddingpulver mit Sahnegeschmack
3 EL Zucker für die Zubereitung des Puddings
1-2 EL Puderzucker

250 g Butter



200 ml Kirschsaft aus dem Glas abmessen und mit den Kirschen pürieren. Nach Packungsanleitung des Puddingpulvers einen Pudding mit dem Kirschpüree kochen. Dabei wird die Milch durch das flüssige Püree ersetzt. Den warmen Pudding durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen und mit einer Lage Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Vollständig abkühlen lassen.

Den Puderzucker sieben. Die Butter mit dem Puderzucker mindestens 3 Minuten cremig rühren. Den abgekühlten Kirschpudding in Anteilen dazu geben und nochmals gut verrühren.

Die Buttercreme mit Hilfe einer Rosettentülle und einem Spritzbeutel auf den Cupcakes verteilen.

Tipps zum Vorbereiten: Die Cupcakes am Vortag backen und über Nacht ohne Creme und mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank lagern. Den Pudding ebenfalls am Vortag kochen und kühl stellen.

Das Rezept für den Death by Chocolate

Death by Chocolate

habe ich bereits hier *klick schon gepostet. Für die Deluxevariante wird er noch mit Schokoladencreme verziert. Zum Einstreichen verwende ich eine kleine Palette und für die Oberfläche einen Spritzbeutel mit Sterntülle.

Death by Chocolate deluxe

Schokoladencreme

400 g Zartbitterkuvertüre
600 g weiche Butter
400 g Puderzucker
120 g ungesüßtes Kakaopulver
6-8 EL Sahne

Die Kuvertüre auf dem Wasserbad schmelzen und vollständig abkühlen lassen. Butter cremig aufschlagen. Puderzucker und Kakao sieben und in Anteilen hinzufügen. Rühren bis eine glatte Creme entsteht.

Die Kuvertüre und die Sahne dazu geben und vermengen, bis die Creme glatt ist und glänzt.

Tipps zum Vorbereiten: Die Böden kann man bereits zwei Tage vor Verwendung backen. Sie sollten in Frischhaltefolie eingepackt und im Kühlschrank gelagert werden. Einen Tag zuvor streiche ich sie mit der Mascarpone und der Schokoladencreme ein und stelle sie kühl.

Death by Chocolate deluxe

Es war ein rundum gelungener Tag und die zwei Frolleins fuhren mit einem seligen Lächeln wieder ins Rheinland zurück, nicht ohne den Hintergedanken ganz bald mal wieder in der Villa Smilla vorbeizuschauen.

Ach!
WOWIE, ihr liebt Bücher, das ist mal klar! Sagenhaft wie voll der Lostopf war, das ist unglaublich großartig. All die leckeren Gerichte, die ihr mir verraten habt und mal wieder einige, von denen ich noch nie gehört habe.

Die beiden glücklichen Gewinner von Aus Liebe zu Kochen sind

Vanessa von eatbakelove.de
Maike Karen ohne Blog

Die beiden glücklichen Gewinner von Kochen nach Farben sind

Vivi, (Lieblingsessen: Frühlingsrollen) ohne Blog
Ninotschka vom Blog Konfettiregen

♥ Dani

Das Rezept für den köstlichen Strawberry Coconut Cake, den Anja – eins der Frolleins, thihi – auch mit Blaubeeren- und Himbeeren gemacht hat, findest du hier *klick
Die wunderschöne Etagére auf die der Cupcake steht ist von 3punktf
Weitere Bilder und Eindrücke des Frühlingsevents findest du hier *klick
Fotos_Herr K

{ Hereinspaziert! } Neues muss her – Ein klitzekleiner Einblick.

Neues muss her

Wenn man sich neun Monate in Elternzeit befindet, dann hat man trotz Pekip, Schwimmkurs und Krabbelgruppe sehr, SEHR viel Zeit die eigenen vier Wände zu betrachten. Ganz besonders in den ersten drei Monaten verharrt man Stunden – mit Pausen – bewegungslos auf ein und der gleichen Stelle. Meist um den Neuankömmling mit Flüssignahrung zu versorgen, welcher Sekunden danach oder währenddessen selig in den eigenen Armen einschläft. Die Prozedur kann je nach Trinkverhalten auch mal drei Stündchen dauern. Tatsache. So starrst du vor dich hin. Die Flimmerkiste lässt du selbstverständlich aus, weil sich das nicht gehört. Hast du so gehört. Und somit gibt es nur noch die Wand und dich.

Spätestens, wenn sich eine Mulde in der Couch abzeichnet die deinem Hintern ähnelt, wird es höchste Eisenbahn die Wand neu zu gestalten. Dein Taschengeld wird von nun an nicht mehr in Klamotten und Schminke, sondern in die Wand investiert. Jedes Mal, wenn der Postbote klingelt und ein neues Väschen oder ein Bild vorbeibringt, kannst du kaum erwarten es dort zu positionieren.

Der kleine Mensch wird größer und dir gefällt das irgendwie ganz gut mit dem neuen Kram. So gut, dass jetzt auch andere Ecken des Hauses aufgehübscht werden sollen. Irgendwie schaffst du es den Mann anzustecken, denn er findet es offensichtlich ebenfalls ganz nett mit dem frischen Wind. Die Sache kommt ins Rollen.

Der Normann Copenhagen Block Beistellwagen von hier *klick verzückt dich ganz besonders. Auf ihm findet ganz klassisch deine Lieblingsteekanne Platz

Normann Copenhagen

oder auch deine aktuell favorisierten Dekorationsgegenstände

connox-18_b

connox-33

und natürlich das frisch eroberte Porzellan.

connox-25

connox-24

Ein Multitalent, das sich somit auf allen drei Etagen des Hauses wohl fühlt.

Für die Stühle ist der Mann dann ganz allein verantwortlich. Du nickst nur ab und kannst dein Glück kaum fassen. Die Farbwahl fällt auf ein zeitloses Weiß.

connox-12

connox-13

Beim Anblick der Eames Plastic Side Chairs DSW bekommst du fast Kammerflimmern, so hübsch sind sie.

connox-11

connox-26

Die vier Designklassiker schmiegen sich in Perfektion an den Esstisch. Irgendwie wirkt der Raum dadurch viel größer.

Manchmal entführst du einen und kuschelst dich mit ein paar Büchern in ein stilles Eckchen.

connox-21_b

connox-19

Ab dem sechsten Monat nach der Ankunft des neuen Mitarbeiters ist das auch wieder möglich. Versprochen!

Irgendwann schiebt euch der Neue den Riegel vor. Das Budget muss jetzt erstmal wieder in ihn investiert werden. Heimlich drucken der Gatte und du euer nächstes Objekt der Begierde aus und rahmt es ein.

connox-28

Wenn der Kollege es nur oft genug sieht, dann kommt er ja vielleicht auf die Idee, dass ihr dieses hübsche Möbelstück UNBEDINGT benötigt. Unterschwellige Werbung und so. Darin könnte ich man ihn auch ganz wunderbar in den Schlaf schaukeln. Natürlich braucht ihr den Eames RAR nur deswegen. *hüstel

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

♥ Dani

ACH!

Ganz wichtig. Die glücklichen Gewinner der wunderschönen Babyssimo-Verlosung sind:

1. Preis Madame Flavoursome vom Blog madameflavoursome.wordpress.com
2. Preis Nora / tarteauxframboises (ohne Blog)
3. Preis Edda von The bird’s new nest

Bitte schickt mir eure Adresse über das Kontaktformular, damit die schönen Dinge ganz schnell zu euch eilen können.

PS: Haltet Euch den 08. März 2014 frei! Vielleicht sehen wir uns ja in der Villa Smilla. Anja von ButikSofie und ich wälzen schon sehr fleißig unsere Rezeptbüchlein, denn wir dürfen dort einen Sweet Table bestücken. Kommt vorbei, wir freuen uns schon sehr auf Euch!

Am 08. März 2014 in der Villa Smilla

Fotos_Herr K.

Beistellwagen und Stühle _Connox 
Ein Shop mit SOOO gefährlich-schönen Dingen.
 Rüberhüpfen auf eigene Gefahr:  *klick

Advent, Advent. Ein fulminantes { Give Away } von Dekorativ Wohnen. Da wird Dir ganz schwindelig. Und mir erst!

dekorativ wohnen give away

Heute möchte ich sehr gerne, SEHR GERNE mit dir tauschen.

Hier kommt ein gigantisch feines Give Away von Dekorativ Wohnen. Einem Shop, bei dem ich mich schon einige Zeit frage, wer da für den Einkauf zuständig ist. Immer, wenn ich mich in etwas vergucke – zack bumm! – ist es dort zu haben.

Da wären zum Beispiel diese wunderschönen Dosen von Ferm Living

Ferm Living Dosen

in die ich die selbstgebackenen Plätzchen betten könnte, wenn denn welche übrig bleiben würden.

Oder die schicken Kugeln von House Doctor mit Stern und Streifen. Die sehe ich schon an einem Ästchen baumelnd über dem meinem Esstisch hängen

housedoctor dekorationsidee weihnachtskugeln

oder an den Geschenken für die Liebsten.

housedoctor packaging

Hach!

Doch das Allergrößte sind wohl die Espressocups von Design Letters, die sich exzellent auf dem klitzekleinen Sideboard als ‘Adventskranz’ machen würden.

espresso-cups

Dieses grandiose Give Away hat übrigens die liebe Christine – 32 Jahre, freiberufliche Designerin und wohnhaft in Berlin – für mich *hihi für euch zusammengestellt. Ja genau, sie ist eine der beiden Frolleins hinter Dekorativ Wohnen. Das andere Frollein ist Christines Mama. Ein klitzekleiner Familienbetrieb quasi, der genauso in skandinavische Labels verknallert ist, wie ich. Sehr sympathisch.

Zusammengefasst bedeutet das:

1. Preis Espresso Cups von Design Letters
2. Preis FERM LIVING Metalldosen Geometry
3. Preis Zwei Weihnachtskugeln von House Doctor Stripes & Star

Heissa!

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 14. November 2013 auf was du dich in der Adventszeit ganz besonders freust. Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt. Bitte nur hüpfen, wenn du in Deutschland wohnst.

ACH!

Was Rike von Lykkelig, Lisa und Julia von Liz & Jewels, Susanne von La Petite Cuisine, Jessica von Törtchenzeit und das klitzekleine Blog gemeinsam haben, dass erzähle ich euch ganz bald.

Coming soon…

Daylicious

♥ Dani *die gerade ganz schön aufgeregt ist

Photocredits_House Doctor, Ferm Living, Design Letters
Hier geht’s zum Shop_*klick
Coverbild Daylicious_Umschau Verlag

Nigelnagelneu: { Wohnideen aus dem wahren Leben } – Ein ziemlich feines Give Away x 2

Wohnideen aus dem wahren Leben

Auch wir Törtchenfrolleins haben es ja gerne nett in den eigenen vier Wänden und schauen mit Vergnügen bei den Kollegen vom Interieur vorbei. Hier entdeckt man die neusten Farbtrends, Shoptipps, tolle Möbel und Must-Haves für das traute Heim. Ich persönlich schäme mich dann zwar immer ganz inständig für meine Raufasertapete, aber lassen kann ich es dann doch nicht. Vielleicht in der Hoffnung, dass sie nach Kupfer und Rauten auch mal wieder Trend wird. Wie schaut’s, könnt ihr da was machen liebste Wohnblogger?

Mal ehrlich, so ein Törtchen schmeckt doch auch noch besser, wenn der Hintern auf einem Eames ruht, das Marimekko-Tellerchen auf dem schicken Tisch von Norman Copenhagen steht und man den Blick zwischen Kuchengabel und einem Poster von Darling Clementine schweifen lassen kann. Ach, zu schön die Welt, die sich um Panton, Hay, House Doctor & Co. dreht.

Da sich meine Tapete wohl so schnell nicht von selber erneuern wird, ich aber trotzdem sehr gerne schöne Wände anschaue, kann ich das jetzt sogar von der eigenen Couch aus. Im nigelnagelneuen Buch ‘Wohnideen aus dem wahren Leben‘ stellt Autorin Birgit Harms ganz wunderbare Blogger aus ganz Europa vor. Mit dabei sind zum Beispiel Igor vom Happy Interior Blog, Holly Becker von Decor8 , Vera von Nicest Things, Kerstin von Sanvie und Ricarda von 23qm Stil, deren Essbereich wir vor einiger Zeit sogar im Rahmen des Sweet Paul Shootings nutzen durften.

Natürlich habe ich auch ein paar Einblicke ins Buch für euch.

Wohnideen aus dem wahren Leben h

Wohnideen aus dem wahren Leben g

Wohnideen aus dem wahren Leben b

Wohnideen aus dem wahren Leben c

Wohnideen aus dem wahren Leben e

Wohnideen aus dem wahren Leben i

Wohnideen aus dem wahren Leben j

Wohnideen aus dem wahren Leben f

Seit gestern besitze ich mein eigenes Exemplar und freue mich unglaublich, dass ich zwei davon verlosen darf. Euch erwarten 240 Seiten voller Ideen und Tipps rund ums schöner wohnen. Lieblingswohnfotos und Insprirationen von Experten in einem wirklich netten Format. Ich kuschle mich gleich nach dem Wasserfrühsport mit dem Neuen auf die Couch und stöbere mal in Ruhe. Wassersport macht ja bekanntlich hungrig und müüüde, ha!

Wohnideen aus dem wahren Leben Give Away

Wie hüpfst du in den Lostopf?

Hinterlasse mir einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und verrate mir bis zum 29. September 2013, welches dein liebster Einrichtungsgegenstand ist. Ein Bild, eine bestimmte Vase, der alte, gemütliche Sessel? Die beiden Gewinner werden im nächsten Artikelchen veröffentlicht und per Mail benachrichtigt.

♥ Dani

PS: Wer die Verlosung nicht abwarten kann, der kann das Buch bereits hier bestellen: *klick

´Give away` Das neue { Sweet Paul } Magazin – ab 31. August erhältlich. Spinksen und gewinnen? Hier biste richtig!

Und überhaupt, wer ist eigentlich Paul?

Die Augen leuchten, das Herzchen hüpft und die Fantasie spielt verrückt. Aufgeregt? Und wie! Morgen erscheint doch die neuste Ausgabe des Sweet Paul Magazins. Die Füchse unter uns haben es bereits abonniert und viele von uns lieben den Nervenkitzel, die Jagt und den Moment in dem sie die Lektüre selig in die Arme schließen können. ♥ “Hach, meine!” ♥.

Nachdem die vorherige Zeitschrift so schnell vergriffen war frage ich mich doch ernsthaft, ob vor den Zeitschriftenläden des Vertrauens kampiert wird. Wird? Ich liebe dieses Magazin und kann es kaum glauben, daß es endlich auch auf dem deutschen Markt erscheint. Bisher habe ich immer mit offenem Mund und großen Augen im e – Mag geblättert und es mir sehnlichst gewünscht. Sie in den Händen halten, sich mit ihr und einer Tasse besten Cappuccinos auf die Couch verkrümeln, ankreuzen, staunen, toll finden und vor Begeisterung ausflippen. *passierte bereits gestern

Wunderschöne DIY-Ideen, unglaublich tolle & kreative Rezepte und immer atemberaubend schön in Szene gesetzt. Willste mal in die neue Ausgabe spinksen?

Mmmh…es wird schokoladig!

Ohhh…Braun und Pink?

Ahhh…meinem allerliebsten Getränk wird sogar eine ganze Rubrik gewidmet!!

Ach ja, wer ist eigentlich Paul?

Hinter Sweet Paul steckt der aus Norwegen stammende Foodstylist und Blogger Paul Lowe, der einen riesigen Batzen Liebe in dieses Magazin steckt. Er ist nicht nur der kreative Kopf und Namensgeber, sondern auch mit ganz viel Herz bei der Sache. Ein kleines & feines Team unterstützt ihn dabei seine Ideen umzusetzen. Hier in Deutschland ist das zum Beispiel die Redakteurin Kathrin Hoberg, die sich (genau wie ich) in das Gesamtkonzept von Sweet Paul verknallt hat und ganz wesentlich daran beteiligt ist, daß es nun auch hier erscheint.

Ich war ganz schön aufgeregt, als sie und ihre Kollegin Julia mich vor ein paar Wochen zu sich nach Kiel eingeladen haben und ich sogar einen Blick auf das zukünftige Cover werfen durfte. Paul war kurz nach mir dort Ob er wohl im gleichen Bettchen geschlafen hat? und konnte sich davon überzeigen, was für einen tollen Job Kathrin macht.

Nachdem ich die beiden und den Verlag kennenlernen durfte freue ich mich jetzt noch mehr, denn ich darf hier 5 Exemplare dieses gigantischtollen Magazins verlosen. Wer gewinnen möchte, der hinterlässt bitte bis Sonntag, den 02. September um 20 Uhr einen Kommentar unter diesem Artikel und verrät mir, für welche schokoladige Köstlichkeit er/sie alles stehen und liegen lässt. Die Teilnahmebedingungen sind die gleichen wie hier. *klick

Allen schlauen Füchsen, Jägern und Teilnehmern wünsche ich viele Ohhhs, Ahhhs und Mmmmhs und ganz viel Freude beim Blättern.

♥ Dani

Fotos_Sweet Paul

Vinyl { Liebe } – Schallplatten im Bilderrahmen

Oder wer ist eigentlich Herr K.?

Der Mann hinter den Kulissen ist – wie du vielleicht schon bemerkt hast – eher fotoscheu. Er hält sich gerne zurück und freut sich ganz im Stillen über eure Kommentare und Komplimente. *im Gegensatz zu seiner Frau Heute möchte ich mal ein wenig über ihn erzählen, damit du weißt, mit wem du es hier eigentlich zu tun hast. Nach fast zwei Jahren “Klitzeklein” ist das ja mal angebracht.

Ich kenne ihn schon länger, als mein halbes Leben lang. Und länger, als mein halbes Leben lang, gehören wir zusammen. Nächstes Jahr im April sind wir quasi volljährig. Wo ist die Zeit?

Schon immer, immer, immer ist er musikverrückt und investiert den größten Teil seines Taschengeldes *Jepp, wir haben Taschengeld! in Musik. Wir könnten also ganze Räume mit Cd’s, DVD’s und Schallplatten tapezieren.

Wenn ich morgens zur Arbeit gehe und abends von der Arbeit komme – im Hause K. wird Musik gespielt. An besonderen Tagen schmeißt er die beiden Plattenspieler an und legt für mich auf. Glücklicherweise muss dann niemand dabei zusehen, wenn ich mich sonntags morgens im Schlafanzug mit zerzausten Haaren, wie die Platte, um die eigene Achse drehe.

Er liebt Papierkram, Wäsche waschen, Ordnung und Baseballkappen, NYC, seine Familie, guten Wein, Fotografie, Menschen mit Ahnung, Radfahren, Cappuccino, Woody Allen Filme gucken und den ganzen Tag auf der Couch abhängen, unsere Besucherkatze, sein Ipad, Eames-Stühle, meine Lasagne *gerade im Ofen, gute Unterhaltungen, Science Fiction & Graphic Novels, Gerechtigkeit, Skateboarden mit seinem Patenkind, gerade Linien, Gartenarbeit, Schokoriegel zum Frühstück und kurz vor dem Zubettgehen.

Er findet in den wichtigen Momenten die richtigen Worte, bringt mich zum Lachen, kann nicht verlieren und ist zwar klein, aber 1,90 m groß.

Du kannst bestimmt verstehen, daß ich ihm den Wunsch Bilderrahmen zu besitzen, in die man Schallplatten stecken kann, nicht abschlagen konnte. Ich gebe zu, ich finde sie auch äußerst adrett und zudem macht mir der Besuch auf dem Flohmarkt jetzt noch mehr Freude. Letzten Sonntag konnte ich zum Beispiel beim Stöbern feststellen, was für abgefahrene Plattencover es doch gibt.

Und jetzt du! Findest du die Schallplatten?

Das Allerfeinste ist, daß man die Plattencover bei Belieben sogar stündlich wechseln kann, wenn einem danach ist. Wir haben uns für die schwarzen Flip Frames entschieden, aber es gibt sie auch in Weiß.

So funktioniert’s

Als sie geliefert wurden und ich keine 10 Minuten im Garten war, hingen sie bereits. Hier in Aktion.

Ach!
Am 10. + 11. November findet in Hamburg die Blogst Bloggerkonferenz statt. 3/4 der Karten sind bereits vergriffen und so viele gigantisch tolle Blogger haben sich bereits angemeldet. Referenten sind zum Beispiel Jeanny von Zucker Zimt & Liebe, Thea & Toni vom Sister Magazine, Anna Frost von Fashionpuppe und ich. 120 Plätze werden dann belegt sein und ich froi mir jetzt schon den Bauchnabel ab, weil es einfach schön ist, die kreativen Köpfe hinter den Rechnern mal “in echt” zu treffen. Ricarda und Clara haben uns auch eine ganz besonders hübsche Location ausgesucht und nette Sponsoren gefunden, die uns mit besonderen Aufmerksamkeiten überraschen werden. Huiii, mal sehen, ob ich bis dahin noch ruhig schlafen kann…

♥ Dani

Schallplatten Flip Frame_FASHION FOR HOME
Fotos_Herr Klitzeklein