Nougat Heaven mit Pistazien, Cranberries & Mandeln und ein { Very berry } Fondant-Cookie

mit klitzekleinen Erdbeeren.

Die drei Mädels von der Post meinen es wirklich ziemlich gut mit mir. Die hinreißendsten Tauschpartner werden mir zugelost und diesmal gleich zwei an der Zahl. Fine (5 Jahre) und ihre Mama Steffi vom wundervollen Onlineshop Decorize.

Ich kann euch sagen, ich bin schon so gespannt, was die kleene Hamburger Deern in Mama’s Küche für mich fabrizieren wird. Bestimmt steckt ganz viel Liebe drin und das ein oder andere Zuckerperlchen – die sind für Fine das Größte. *Insiderinformation

Auch hier wurde fleißig ausprobiert und getestet. Gar nicht so leicht das Post aus meiner Küche-Thema “Very berry”.
Denn: Sind Beeren in ihrer Originalfassung nicht eigentlich schon unschlagbar phantastisch? Ganz ohne Zucker, Klimbim und großen Aufwand. Einfach so vom Strauch? *oder vom Obsthändler
Diese sind aber schwierig zu verschicken. Außerdem hätte ich es mir ja auch mehr als einfach gemacht und das Wesentliche würde dann ja auch fehlen – die Liebe. *hach

Diese kriegt man nur in Verbindung mit ausgiebiger Recherche, möglichem Scheitern (hier siehst du Nougat Charge Nr. 2) und einer gut gelaunten Küchenfee, die im Schürzchen zu ihrer Lieblingsmusik *bei Charge Nr. 1 hat das Frolleinchen wohl vergessen den CD-Player einzuschalten den Kochlöffel/die Teigrolle schwingt in das Endergebnis.

Also: Ab in die Küche!

Der Steckbrief meiner Wahl-Beere liest sich wie ein Abizeugnis mit einem 0,8er Durchschnitt. Volle Punktzahl bei Heilwirkung und Inhaltsstoffen. Herausragend in Sachen Vielseitigkeit.
Fruchtaufstrich, Likör, Kekse, Kuchen, Cupcakes, Chutney, Salate, Müslis, Pralinen, Scones, Pasta, Curry, Pilaw, Gelee, Sorbet – die Cranberry schreit hier. “Tausendsassa du!”.

Da muss ich ihr doch ein gebührendes Kleidchen verpassen – in Rosa. “Huiii, heiß soll es sein!” *315 °C Nicht zuletzt ein paar Nüsschen, für den knackigen Look. Was das wohl gibt?
Das köstlichste, liebevollste, softeste, hausgemachte Nougat für zuckersüße Zuckerschnuten.

Nougat Heaven

(in Anlehnung an ein Rezept von Melangery.com)

Die Zutaten

1 EL Sonnenblumenöl für die Form
425 g Zucker
450 g heller Rübensirup (z.B. von Grafschafter)
120 g Honig
¼ TL Salz
50 ml Wasser
2 Eiweiß
2 TL Vanilleextrakt
1 Msp. Rosa Lebensmittelfarbe in Pastenform (z.B. von Sugarflair)
70 g Butter, Raumtemperatur
1 TL Rosenwasser (Apotheke)

80 g Tasse getrockneter Cranberries
100 g Tasse ganze Mandeln mit Schale
60 g Tasse ganze Pistazien ohne Schale

Eine Auflaufform mit Frischhaltefolie auskleiden. Diese mit Sonnenblumenöl bepinseln.

Die Mandeln bei 150 °C 10 Minuten im Backofen rösten.

Zucker, Sirup, Honig und Wasser in einem großen Topf aufkochen lassen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat (ca. 250 °C). Währenddessen die Eiweiße in einer großen Edelstahlschüssel steif schlagen.

¼ Tasse von der heißen Sirupmischung zum Eiweiß geben. Mindestens 5 Minuten weiter schlagen, bis sich steife Spitzen bilden. Den restlichen Sirup auf etwa 315 °C erhitzen. Er riecht jetzt sehr nach Karamell und hat eine etwas dunklere Färbung, als zuvor. Die “Verdammt!” heiße Flüssigkeit in Anteilen zu der Eiweißmischung geben.

Vanilleextrakt, Lebensmittelfarbe, Rosenwasser, Salz und Butter hinzufügen und weitere 5 Minuten rühren. Die Nougatmasse in die Form gießen.

Cranberries, Mandeln und Pistazien mit einem Spachtel in die Masse drücken. Die Form über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag kann man das Nougat in mundgerechte (oder auch größere) Stücke schneiden. Ich habe es mit etwas Puderzucker bestäubt, damit ich den Nougat Heaven besser verpacken kann.

Und so macht es sich auf den Weg.

“Ach, der Fondant Cookie!”
Den bekommt Fine von mir, als die wahrscheinlich jüngste Tauschpartnerin dieses wundervollen Projektes.

Liebe Fine,

klitzekleine Erdbeeren habe ich da versucht für Dich zu formen.
Hoffentlich findest Du die gut. Findest Du?
Ich bin soo froh, daß Dein bezaubernder Name aus nur vier Buchstaben besteht, denn mehr hätten beim besten Willen nicht auf den Keks gepasst. Der riecht übrigens nach Vanille und schmeckt nach Shortbread. Mmmh…
Was hast Du denn für mich gebacken? Ich kann es kaum erwarten!

Die liebsten Grüße schickt Dir Dani

Und in dieser kleinen Box wird er sich auf die Reise machen. *in einem kleinen Cellopahntütchen versteht sich

Das Wichtigste!

Südtirol, New York, Malaysia, Dänemark, Rhodos, Paris, Teneriffa, München, London, Chicago, in die Provence, an die Nordsee, an die englische Südküste, Kroatien, Miami, Mauritius, Hawaii, Pellworm, Kanada, Island, Kanada, Hamburg, Türkei, Südafrika, Wien, Venedig, Schweiz, Kopenhagen, Mallorca, Ägypten, nach Spanien auf den Jakobsweg, Aachen, Prag, Hannover, Boston, München, Portugal, Budapest, Salzburg, auf den Harzer-Hexenstieg, Italien, Nürnberg, Amsterdam, Schweden, Ibiza, Tschechien, Vietnam, Lubmin, ins Allgäu, Irland, Mauritius, auf die Bahamas, in die Bretagne, Formentera, Kalifornien, auf die bayerischen Berggipfel, Nordholland, an die Costa Brava, an den Gardasee, Callafell, Island, in die Wachau, auf die Nordsee, Schottland, nach Andalusien, in die Dominikanische Republik, ins Sauerland, nach Ameland, Irland, Florida, Lissabon, Neuseeland, Norderney, Rhodos, Languedoc-Rousillion, Argentinien, Belgien, Berlin, Dänemark, Westfalen, auf eine AIDA-Kreuzfahrt durch das Mittelmeer, Indonesien, Istanbul, in die Toskana, Norwegen, Kenya, Sylt, Föhr, Amrum, Costa Rica, Essaouira, auf die Malediven, an die Ostseeküste Rügens, Laos, Mainz, mit der quietschorangen Vespa an die See?

Huiii, hier versammelt sich ja wirklich ein reiselustiges Völkchen! Einige von euch werden sich womöglich sogar begegnen und es gar nicht wissen. In New York, Paris und Amsterdam könnte das durchaus passieren, da düsen einige von euch hin. Doch wohin werden die tollsten Give aways reisen?

“Trommelwirbel!”

Die Gewinner der “Eine der Guten”-Verlosung sind:

Give Away Nr. 1: Claudia (Daudlmaus, Nr. 11)
Give Away Nr. 2: Sandra (Nr. 93)
Give Away Nr. 3: Midsommarflicka (Nr. 67)

Bitte schickt mir Eure Adressen an klitzekleinekleinigkeiten@web.de

♥ Dani

Fotos_Der allerbeste Herr Klitzeklein
Boxen_Casa di Falcone
Rezeptkartenstempel_Bastis Rike
Dünnes Band für Keksanhänger_Die Schoenhaberei
Dickes Band für die Boxen_Depot

About these ads

64 Gedanken zu “Nougat Heaven mit Pistazien, Cranberries & Mandeln und ein { Very berry } Fondant-Cookie

  1. Ich bin so! so! so! sooooo! gerührt und beindruckt von deinem fantastischen Beitrag! Fully fell in Love* Die Fine wird beim Anblick des Keks wohl vor Freude herumgehüpft sein…. das ist doch ein echter Mädchentraum! Liebste Grüße und tausend Dank fürs Mitmachen!!!

  2. Hach, Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie sprachlos wir waren! Und das kommt bei Miss-Ich-Hab-Keinen-Ausschalter und ihrer Mami gaaanz selten vor. Wie wunderschön und zauberhaft die Post aus Danis Küche aussieht, sehr Ihr ja, aber das sensationelle ist, es schmeckt auch genauso! Also zumindest das Nougat, denn den Keks gibt Fine nie wieder her und er steht jetzt unter Artenschutz und wird “für immer aufbewahrt”! Was haben wir doch für ein Glück mit unserem Tauschpartner: der wunderbaren, zauberhaften Dani!!!!

  3. Ohhhh wie schön… mein Herz schlägt gleich viel schneller, wenn ich diese wunderbaren Worte lesen und mich dran erfreue, was wir für eine schöne Kombination geschaffen haben…
    beim nächsten mal mauschel ich.. und fülle die anderen beiden Postdamen mit Schnapspralinen ab.. und schwupps bist Du meine Tauschpartnerin in….Crime (ppppsssst!!!)
    a very berry hugs
    claretta

  4. Uiuiuiui!! Sieht das lecker aus!! Und im Verpacken bist Du nahezu unschlagbar! Allerdings muss ich Dir sagen: hier gibts mit zwei kleinen Jungs (5 und 3) und ihrer zuckersüßen Schwester (1) gleich drei jüngere Tauschpartnerlein als Fine, die ganz begeistert ihre Lieblingserdbeerigkeiten nach Essen verschickt haben ;0)) bei einer bin ich aber nicht sicher, ob sie auch heil ankommen wird???

  5. Hallo,

    dein Nougat sieht ja zum Reinbeißen aus, aber bist du sicher, daß die Temperaturangaben stimmen? 250°C bzw 315°C erscheint mir doch arg viel.

    Meintest du vielleicht Fahrenheit? Ansonsten wüßte ich gerne, wie du die Temperaturen gemessen hast. Mein Thermometer macht nämlich schon bei 200°C dicht.

    Irritierte Grüße
    Tanja

    • hallo tanja,
      meins auch! ;)
      das waren die angaben in dem originalrezept. ich konnte auch nur schätzen, deswegen seht ihr hier auch charge nr. 2 ;)
      wichtig ist es, daß die mischung beim ersten mal sehr gut aufkocht und der zucker sich vollständig gelöst hat. es blubbert dann schon ganz ordentlich und man denkt “heißer geht es nicht!” (auf stufe 5). dann drehst du nochmal ordentlich auf (stufe 9). wie beim karamellmachen riecht es dann ganz wunderbar und die flüssigkeit wird goldigbraun und dickflüssiger – perfekt!
      am beste ohne publikum arbeiten, das könnte sonst gefährlich werden. ;)
      gutes gelingen,
      dani

  6. Das sieht ja mal wieder gigantisch aus, soooooo lecker und toll. Und du hast recht, wir haben uns die letzten Wochen auch unsere Gedanken über Beeren in allen Formen und Variationen gemacht. Mit dem Endergebnis sind wir jetzt auch wirklich zufrieden!!!
    Hab einen schönen Abend und viele liebe Grüsse
    Rosa&Limone

  7. Wie wunder-wunder-wunderschön! Bin motiviert und werde dem Nougat nochmal eine Chance geben.. Habe es schon mehrfach probiert und obwohl er köstlich war, waren es keine Stücke sondern eine zerlaufene Masse mit Stückchen :-(
    Vielen Dank!

  8. Hallo….
    und HEILIGER BIMBAM!!!!
    Was sieht DAS lecker aus!!!
    Ganz großes Lob!
    Ich habe das Gefühl, ich rieche es bis hier hin….!
    Mhhhhhmmm!
    Das wird in meiner Rezeptsammlung aufgenommen und für ganz spezielle Anlässe hervorgeholt.
    Und zum Thema Verpackungen und Design kann man echt viel von Dir lernen.
    Auch da ein Kompliment! – DAS sieht nach Liebe aus!
    Bärige Grüße!
    Katja-Monika

  9. Liebe Dani,
    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: Das sieht alles unglaublich toll aus!! Kein Wunder, dass deine sympathischen Tauschpartner ganz verzückt waren!

    In diese klitzekleinen Nougat Heaven Pralinen habe ich mich verliebt. Ehrlich. Ich suche besondere Kleinigkeiten, die ich meinen Hochzeitsgästen servieren kann und dieses Rezept ist schon ganz oben auf meiner Liste.

    Danke, dass du uns daran teilhaben lässt :-)

    Ganz liebe Grüße
    Carina

  10. hej, ich habe versucht, den nougat nachzukochen – da ich weißen soften nougat liebe und das rezept so einfach klang – nur bin ich kläglich gescheitert :( hast du einen tipp, woran es lag? beim ersten mal habe ich versucht, auf deine angegebenen temperaturen zu kommen (auch mein thermometer geht nur bis 200°, aber es war noch nicht mal am limit, da war das karamell trotz rührenrührenrühren schon dunkelbraun und roch gar nicht mehr gut …). beim direkt folgenden zweiten versuch habe ich alles mit weniger temperatur gemacht, was auch erst einen guten eindruck machte, aber die masse war letzendlich nicht weiß, sondern karamellbraun, und nach dem festwerden auch richtig fest, nicht soft und leider auch nicht wirklich köstlich … ich würde einen dritten versuch starten, weiß aber nicht ganz wie … herzlichst, katrin

    • ohje du tapfere katrin!
      ja, das nougat ist tatsächlich ein launischer vertreter. auch mein erster versuch scheiterte kläglich.
      es wurde nicht fest und sah auch gar nicht schön aus. es war wohl großes glück, das die nougatfee gerade
      ein wenig zeit für mich hatte und der zweite versuch erfolgreich absolviert werden konnte. die mischung habe ich
      auf kleiner “flamme” zaghaft erhitzt, dann eine weile geduldig gerührt und die temperatur langsam erhöht. es blubberte dann eine ganze zeit sehr wild und die masse wurde zähflüssiger (roch aber immer noch sehr gut). ich drücke dir ganz fest mein däumchen für den nächsten versuch! *falls du es nochmal wagen solltest
      alles liebe,
      dani
      ps: verrückt! als deine nachricht kam, schaute ich gerade auf deinem blog vorbei.

  11. Hi Dani,

    vielen Dank für deine vielen Ideen. Mich würde interessiren in was du die Nougatstückhen verpackt hast? Habe nach weißer Folie gesucht, aber nichts gefunden.
    Für einen kleinen Tipp wäre ich Dir sehr dankbar.

    Viele Grüße
    Iris

  12. Hallo Dani! Ich bin neu im blog. Bin Total angetan von der rosaroten Präsentation, da fühlt man sich direkt wie Alice im Wunderland. Ich habe das Nougat-Heaven Rezept ausprobiert. Nun ja auch bei mir ist es zwar lecker aber noch zu flüssig. Ich kann es zwar in Stücke schneiden aber sie zerlaufen dann sofort. Was kann ich tun wenn es selbst nach 1 Woche nicht fester wird. Hast du eine Verwendungs-Idee dafür?

    Liebe Grüße!

    Marinchen

  13. Liebe Dani,

    seit Wochen möchte ich die Nougat-Heaven-Zauberstücke “backen”.
    Die Befüllung des Adventskalenders meiner Mama habe ich mir nun zum Anlass genommen.
    Leider gab es in unserem Real nur den Grafschafter Goldsaft. Der hat die Farbe eines etwas dunkleren Honigs. Meinst, Du das der auch geht? Ansonsten werde ich wohl noch mal irgendwo einfallen müssen :)
    Und meine zweite Frage: Ist es auch möglich ohne Thermometer zu arbeiten und die Masse langsam unter ständigem Rühren und Blubbern zu erhitzen!?!?!
    Ich hoffe soooo sehr, dass ich sie morgen gebacken bekomme.
    Die rosa Farbe ist schon mit der Post unterwegs :)

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.
    In diesem Sinne schon einmal vielen Dank und Dein Klitzeklein(es) Blog ist mein absoluter Liebling!!!

    Violetta

      • Ehrlich gesagt ist es in einem kleinen Fiasko geendet. Der dunkle Sirup war wahrscheinlich nicht so gut ;)
        Ich war froh, dass der Feuermelder nicht losging. Es hat ordentlich gequalmt. Ich versuche mich demnächst lieber an weniger divenhaften Kreationen.
        Aber danke für Deine Rückmeldung.

        Liebe Grüße.

  14. Liebe dani,
    ich finde deinen fondant-cookie wirklich ganz bezaubernd und würde so einen gerne meiner kleinen schwester zum geburtstag backen, deren name hat zum glück nur drei buchstaben :-) hast du für den “weißen untergrund” normalen rollfondant genommen? und woraus hast du die erdbeeren und die buchstabend gemacht?
    liebe grüße
    lotte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s